Osteopathie

Osteopathische Behandlung


Ganzheitliche Naturheilverfahren, wie die Osteopathie, etablieren sich immer mehr als medizinisch wertvolle und anerkannte Ergänzung der Schulmedizin. Der Grundsatz dieser rein manuellen Behandlungsmethode lautet „Leben ist Bewegung“

Ziel ist es, mit Hilfe gezielter Zug- und Drucktechniken, Blockaden und Verspannungen im Körper aufzuspüren und zu lösen. Der Behandler unterstützt so die natürlichen Selbstheilungskräfte des Patienten. Funktionsstörungen werden ganz ohne Medikamente oder Apparate und nahezu nebenwirkungsfrei behoben. Häufig reichen bereits eine bis drei Sitzungen aus, bis sich der gewünschte Erfolg einstellt. Die Einsatzmöglichkeiten der Osteopathie sind vielfältig. Am Bewegungsapparat lassen sich u.a. Blockaden von Gelenken und der Wirbelsäule behandeln. Beispiele für den Bereich der inneren Medizin sind funktionelle Herzbeschwerden oder Verdauungsstörungen. Im Hals-Nasen-Ohren-Bereich lässt sich Osteopathie gegen Kopfschmerzen, Nasennebenhöhlenentzündung oder Tinnitus einsetzen. Speziell in der Kinderheilkunde wird die Osteopathie häufig und erfolgreich angewendet, da das kindliche Gewebe lange Zeit formbar und dadurch schneller positiv zu beeinflussen ist als bei Erwachsenen.

ConVersio Therapiezentrum für Physiotherapie und Ergotherapie in Dresden